Inspiriert von Sisis Thron im Seehotel Leoni möchten Sie vielleicht noch mehr über das Leben der Monarchin erfahren? Dann ist ein Besuch im Kaiserin Elisabeth Museum im ehemals königlichen Bahnhof Possenhofen von 1865 genau das Richtige für Sie. Das Museum ist ab dem 1. Mai bis 16. Oktober 2016 freitags, samstags und sonntags sowie an Feiertagen jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Gruppentermine können ganzjährig außerhalb der vorher genannten allgemeinen Öffnungszeit vereinbart werden.

Das Museum wurde 1998 gegründet und basiert ursprünglich auf der Sammlung des Ehepaars Heinemann. Heute ist es im Eigentum der Gemeinde Pöcking, wird von einem ehrenamtlich tätigen Förderverein betrieben und ist Bestandteil der internationalen „Sisi Straße“. Seit der Renovierung 2009 erstrahlt das Museum in neuem Glanz. Die Sammlung ist laufend im Wandel und wird mit authentischen Objekten angereichert. Das Kernstück der Präsentation ist der prunkvoll dekorierte „hochherrschaftliche Wartesalon“, der vom Hofarchitekten Georg v. Dollmann für König Ludwig II. entworfen wurde.
Die Dauerausstellung umfasst Erinnerungsstücke der Kaiserin, Bilder und Plastiken sowie dokumentierendes Bildmaterial vom Kaiserpaar und seiner Familie in verschiedenen Lebensetappen.
Das Museum ist barrierefrei und auch barrierefrei mit der S6 (München – Tutzing), Halt Possenhofen, erreichbar. Das Schloss Possenhofen liegt am Seeufer nur 10 Minuten Gehweg entfernt, ist aber nur von außen zu besichtigen. Sehr beliebt ist auch der „Elisabeth Weg“ zur legendären Roseninsel, die Sie ca. 30 Minuten weiter südlich erreichen. Weitere Info und Eintrittspreise: www.kaiserin-elisabeth-museum.de, Telefon 08157 / 925932 E-Mail: Sisi-Museum@web.de