sterne2

Der Tagungsablauf

Damit Sie eine erfolgreiche Tagung bzw. ein erfolgreiches Seminar gestalten können, sollte auch der Tag gut geplant sein. Dazu zählen Start- und Endzeiten der Veranstaltung, die passende Bestuhlung sowie das Rahmenprogramm.

Planungskriterien für Beginn und Ende des Seminars

Die meisten Tagungen starten um 9 Uhr und enden um ca. 17 Uhr. Am ersten Tag starten die Tagungen oft auch etwas später, damit die Teilnehmer am gleichen Tag anreisen können und keine Vorübernachtung planen müssen.

Beachten Sie, dass Ihre Teilnehmer am letzten Tag ggf. gleich die Rückreise antreten möchte. Wenn möglich, sollte Ihre Tagung/Ihr Seminar hier früher enden.

Bestuhlungsvarianten im Tagungsraum

Die richtige Bestuhlung ist abhängig von der Art Ihrer Tagung. Handelt es sich dabei mehr um einen Vortrag, der Ihre Teilnehmer informiert oder sollen diese Notizen machen, mitarbeiten…. Je nach Programm sind vielleicht auch täglich andere Bestuhlungsvarianten notwendig. Sprechen Sie uns an – wir werden Sie gerne beraten.

Man unterscheidet verschiedene Bestuhlungen im Tagungsraum – hierzu gehören:

Blockform

Diese Form ist besonders für Workshops geeignet. Die Sitzordnung fördert einen aktiven Informations- bzw. Gedankenaustausch. Ein weiterer Vorteil: die große Schreibfläche für die Teilnehmer.

Parlamentarisch

Ähnlich der Schule sind die Tische sehr funktionell angeordnet. Meist sitzt oder steht der Referent den Teilnehmern gegenüber. Dem Leiter des Seminars steht in diesem Fall oftmals ein Rednerpult zur Verfügung. Ein großer Vorteil dieser Tischordnung ist der großzügige Platz für die Schreibunterlagen der Teilnehmer.

Stuhlkreis

Diese Form der Bestuhlung fördert den Austausch untereinander, da keine Barrieren zwischen den Teilnehmern bestehen. Jedoch stehen in diesem Fall keine Tische für Schreibunterlagen zur Verfügung.

Stuhlreihen

Diese sind eine sehr praktische Bestuhlungsmöglichkeit bei besonders großen Veranstaltungen. Die häufigste Verwendung findet diese Aufstellung bei Konzerten, Theaterstücken oder im Kino. Die vorhandene Fläche kann maximal genutzt werden.

 U-Form

Die U-Form ist beliebt wenn die Veranstaltung einen Ehrengast oder Hauptredner hat. Die somit wichtigste Person der Veranstaltung wird am Kopfende platziert, damit sie für jeden gut sichtbar ist und diese einen Überblick über das Geschehen behält. Generell ist es möglich Teilnehmer auch auf der Innenseite des U zu platzieren, doch sitzen diese mit dem Rücken  zueinander. Dies kann die Gesprächskultur stören.

sterne2

Aktivitäten rund um die Tagung

Freizeitaktivitäten

Rund um das Seehotel gibt es einige Möglichkeiten das Teambuilding zu fördern. Beispielsweise eine klassische Fahrrad- oder Mountainbike-Tour, Kanufahren – mit spritzigen Wasserspielen direkt auf dem Starnberger See oder auf der nahegelegenen Isar oder eine Team-Rallye – die sich ganz nach Wunsch gestalten lässt. Bei uns finden Sie bestimmt eine Freizeitaktivität nach Ihrem Belieben.

Messe Besuch

Weniger als eine Stunde liegt die Landeshauptstadt München von unserem Hotel entfernt, Sie können also einen Tagesausflug auch optimal mit einem Messebesuch kombinieren.

Restaurant und Bar

Bei uns finden Sie garantiert einen passenden Ort, an dem Sie Ihre Pausen verbringen oder den Abend gemütlich ausklingen lassen. Von dem Wintergarten, über die Terrasse am See bis hin zu unserer Bar „Club44“, im Seehotel Leoni wird Ihre Tagung zum Erfolg.

Rahmenprogramm zur Tagung

Sie sollten mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner über die Möglichkeiten zur Gestaltung des Rahmenprogramms für Ihre Tagung sprechen und sich beraten lassen. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Planung Ihrer erfolgreichen Tagung telefonisch, persönlich oder auch per E-Mail zur Verfügung. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

>> zurück zum Tagungsratgeber